" in a good old style“

Viola con Padrinos

Swing der 20er bis 40er Jahre mit einem guten Schuss Bossa Nova  sowie temperamentvoller Gipsy- Swing im Stil des „Hot Club de France“ mit viel Rhythmus und Improvisation.
Charmant, virtuos und leidenschaftlich.

Die Band um Viola Woigk (Nominierungen: Deutscher Songpreis, Deutscher Rockpreis), die hier ihre Lieblingssongs aus der „guten alten Zeit“ des Swings in ihrem typischen lasziven Alt interpretiert, besteht aus renommierten Musikern der Berliner Sinti- Jazz- Szene. Violas musikalische Paten (Padrinos):

Janko Lauenberger- Gitarre

Gewinner des Jazz-Blues-Award 2005 bei Sinti-Swing Berlin

Robert Göber- Kontrabass

spielt auch beim Andrej Hermlin Orchester

div. Gastmusiker, z.B. an Schlagzeug, Geige oder/und 2. Gitarre, je nach Wunsch des Veranstalters. Auch Duo (Gesang/git.) ist möglich.

Die Musiker spielen Swing in der Tradition von Django Reinhardt sowie Songs von Cole Porter bis Carlos Jobim.


Referenzen:

Auftritte u.a . im Dorint - Hotel Weimar,

Ärztekongress der Berliner Charité;

Eröffnung der Schifffahrts- Saison in Zingst.

Kunstfest Berlin-Pankow

Stadtwerke Eberswalde

Feiern vom Vorstand von Rolls Royce

Feiern vom Vorstand der Helios -Kliniken

Verband der Deutschen Ingenieure

Stadtfeste (z.B. Görlitz, Klein Machnow, Gotha)

Auftritte in zahlreichen Jazz- Clubs und zu privaten Feiern

u.v.a.

 

 

Homepage von Viola Con Padrinos

Viola Con Padrinos auf MySpace

 

 

 

.